Drucken
Zugriffe: 2541

Lauterbach-Sickendorf, 24.11.2013
Prüfung bestanden: Die ersten acht Feuerwehrführerscheine übergeben
Seit 1999 durften Besitzer eines Autoführerscheins demnach keine Feuerwehrfahrzeuge in der Gewichtsklasse zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen mehr lenken. Nachdem das Land Hessen den Feuerwehrführerschein beschlossen hatte, wurde von dem Verantwortlichen Sven Karney ein Konzept für die Ausbildung zum großen Feuerwehrführerschein erarbeitet. Trotz der Neureglung müssen ausreichend Fahrer im Einsatz für die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach zur Verfügung stehen, welches den Anforderungen an den sogenannten Feuerwehrführerschein gerecht wird.

„Durch diese Führerscheine wird die Einsatzbereitschaft der Lauterbacher Feuerwehren gestärkt“, so der stellvertretender Stadtbrandinspektor Jürgen Eifert bei der Begrüßung. Die Ausbildung umfasste 464 reine Ausbildungsstunden. Im Konzeptinhalt sind auch die Sonder- und Wegerechte enthalten. Alle Acht Teilnehmer aus den Löschzügen Nord, Ost, Süd und West haben ihre Prüfung erfolgreich auf den Einsatzfahrzeugen bestanden. Im nächsten Jahr wird das Konzept fortgeführt. „Bei den Fahrschüler sowie den Verantwortlichen wird der Feuerwehrführerschein sehr positiv aufgenommen und ist neben der Einsatzbereitschaft der Feuerwehren gerade in der Jugendarbeit absolut Sinnvoll“, erklärte Feuerwehrpressesprecher Andreas Wahl. Eifert sprach dem Löschzug West höchste Anerkennung für die Durchführung des Feuerwehrführerscheins aus.


Text: Freiwillige Feuerwehr Lauterbach (A.Wahl)
Fotos: Freiwillige Feuerwehr Löschzug Lauterbach-West