Drucken
Zugriffe: 3345

Lauterbach-Maar, 28.05.2013
P1020625 small2. Berufsfeuerwehrtag - 24 Stunden Dienst, wie eine echte Berufsfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr Lauterbach-Ost (Maar/Wernges) durfte am vergangenen Pfingstsamstag zum zweiten Mal einen ganzen Tag das Leben eines Berufsfeuerwehrmannes erleben. Nach langer Vorbereitung trafen sich 13 Jugendliche und 6 Betreuer (Martin Kreis, Frank Rausch, Marco Simon, Andreas Wahl, Florian Höhl und Felix Schütz) um 7:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus in Maar, um spannende 24 Stunden zu erleben. Es wurde direkt mit der Einweisung auf die Fahrzeuge und einer Ausbildung Fahrzeug- und Gerätekunde begonnen. Nach einer kurzen Pause machten die Ausbilder Andreas Wahl und Frank Rausch mit einer Ausbildungseinheit Atemschutz nach FwDV 7 weiter. Zu Beginn mussten die gängigen Knoten der Jugendfeuerwehr (Mastwurf, Zimmermannsstich, Kreuzknoten und Schotenstich), sowie einer der wichtigsten Knoten im Feuerwehrwesen, der Rettungsknoten (zur Eigen und Fremdrettung) angelegt werden.

Danach wurde das richtige Vorgehen im verrauchten Bereich, das Absuchen nach Personen und das richtige Öffnen von Türen besprochen und in einer Räumlichkeit die mit Disconebel präpariert war praktisch erprobt. Nun war es soweit, der Gong ertönte. Das war das Signal zu dem ersten nachgestellten „Einsatz". Eine Person war bei Bauarbeiten in einen Gully gefallen und hatte sich verletzt und musste von den Jugendlichen mittels Leiterbock geborgen werden. Zurück im Gerätehaus konnten sich die Jugendlichen in ihrer Freizeit rund um das Gerätehaus selbst beschäftigen. Um 10:53 Uhr er schrillte dann der Gong zum zweiten „Übungseinsatz". Eine Scheune mitten im Dorf, umgeben von zwei Wohnhäusern, „brannte". Es wurde eine Riegelstellung zu den zwei Häusern aufgebaut und die Scheune abgelöscht. Zurück im Gerätehaus wurde sich mit einer deftigen Kartoffelsuppe gestärkt.

Nach dem Mittagsessen brachte Martin Kreis den Jugendlichen näher wie sie sich mit einer Karte zurechtfinden und Koordinaten in der Karte gelesen werden können. Nun stand einer der Highlights des Tages an, ein Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen im Steinweg in Maar. Zu diesem Einsatz kamen zwei Kammeraden der Stützpunktfeuerwehr Lauterbach-Mitte mit dem HLF 20/16 und ein Rettungswagen des DRK Kreisverbandes Lauterbach. Dadurch das die zwei „verletzten Personen" professionell geschminkt wurden, ergab der „Einsatz" ein realistisches Bild. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurden die Personen befreit und konnten an den Rettungsdienst übergeben werden. Die Straße wurde gereinigt und das Fahrzeug entsorgt. Nun stand eine Einheit Sport auf dem Dienstplan. Die Jugendlichen gingen ohne Aufforderung in der Feldgemarkung von Maar bei nun herrlichem Sonnenschein joggen. Im Anschluss wurde die erste Halbzeit des letzten Bundesligaspieltages geschaut. Um 16:12 Uhr ertönten die Funkmeldeempfänger und die Sirene der Löschgruppe Maar. Eine gemeinsame Alarmübung der Gruppe Maar mit der Jugendfeuerwehr stand an.

Angenommen wurde ein „Waldbrand" am „Dörnerhäuschen" in der Waldgemarkung zwischen Maar und Reuters. Die Schwierigkeit in diesem Einsatz war, dass der Einsatzort nur durch eine Koordinate angegeben war und die Jugendlichen diese in der Karte suchen mussten und nach Karte zum Einsatzort fahren mussten. Dort angekommen stellte sich heraus, dass sich noch eine Person im Obergeschoss befand, die über die Steckleiter gerettet werden musste. Die Wasserversorgung wurde durch eine Waldschneise am offenen Gewässer der ca. 400 Meter entfernten Tongrube sichergestellt. Der „Waldbrand" wurde mittels drei C-Rohren „abgelöscht". Zurück am Feuerwehrgerätehaus stand nun das Abendessen mit selbstgegrillten Hamburgern an. Nach einer längeren Ruhepause musste im Anschluss nun ein „Flächenbrand" von den Jugendlichen gelöscht werden. Hier wurde dann ganz spontan ein Verkehrsleitkegel Wettschießen mit der Schnellangriffseinrichtung ausgetragen. Zurück von diesem Einsatz freuten sich die Betreuer auf eine Stunde Pause.

Doch als sie sich gerade zum Entspannen bei noch schönem Wetter vor das Feuerwehrgerätehaus gesetzt hatten, schrillten zum zweiten mal für diesen Tag die Funkmeldeempfänger, doch diesmal waren nicht die Jugendlichen dran, sondern die Erwachsenen.
Die Rettungsleitstelle Vogelsberg hatte die Löschzuge Mitte und Ost zu der ausgelösten Brandmeldeanlage der Firma Pfeiffer Group alarmiert. Durch die schnelle Einsatzbereitschaft der Gruppe Maar, konnte Zug- und Wehrührer Martin Kreis der Rettungsleitstelle schnell Entwarnung geben, da es sich um einen „Fehlalarm" handelte.
Zum letzten Einsatz des Abends wurden die Jugendlichen in das alte Rathaus in Maar in den dortigen Jugendraum gerufen. Ein „Zimmerbrand mit vermisster Person" musste abgearbeitet werden. Der Raum war mit Disconebel präpariert, sodass realistische Bedingungen entstanden.

Danach war Bettruhe angesagt. Am nächsten morgen wurden die Jugendlichen unsanft um 06:42 Uhr von dem letzten Gong aus dem Bett geholt. Ein „Mülleimerbrand" an dem Parkplatz Richtung Reuters an der B 254 musste abgelöscht werden. Nach einem gemeinsamen Frühstück zogen Jugendfeuerwehrwart Florian Höhl und Zug- und Wehrführer Martin Kreis zusammen mit den Jugendlichen eine positive Bilanz, sodass der Berufsfeuerwehr-Tag in zwei Jahren wieder durchgeführt werden soll. 

Dank spricht die Jugendfeuerwehr Lauterbach-Ost der Feuerwehr Lauterbach-Mitte, Lauterbach-West für die Bereitstellung der Fahrzeuge und Geräte sowie dem DRK und den Bürgern von Maar für ihr Verständnis aus.

7:30 Uhr - Dienstantritt und Einweisung auf die Fahrzeuge

7:45 Uhr - Fahrzeug- und Gerätekunde

8:30 Uhr - Ausbildungseinheit Atemschutz nach FwDV 7

Einsatz Nr. 1
9:36 Uhr - Technische Hilfeleistung / Person in Schacht gestürzt

Einsatz Nr. 2
10:52 Uhr - Brandeinsatz / Brennt Scheune

P1020544 Kopie

Einsatz Nr. 3
14 Uhr - Technische Hilfeleistung / H-Klemm Y

P1020548 Kopie



Einsatz Nr. 4
16:52 Uhr - Brandeinsatz - Waldbrand


Einsatz Nr. 5
19:57 Uhr - Brandeinsatz - Flächenbrand

Einsatz Nr. 6
22:16 Uhr - Brandeinsatz - Zimmerbrand mit einer vermisste Person

Einsatz Nr. 7
6:42 Uhr - Brandeinsatz - Mülleimerbrand


Text: Jugendfeuerwehr Lauterbach-Ost (Jugendfeuerwehrwart F. Höhl)
Fotos: Freiwillige Feuerwehr Lauterbach (A. Wahl)

Cookie-Hinweis

Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte gespeichert werden und für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig sind. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten, eine optimale Performance und einen reibungslaufen Aufbau zu gewährleisten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. Weitere Informationen zu diesen Cookies und der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung. Mit der Nutzung unseres Nachrichtenportals stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.

Mehr Informationen zur Verwendung von Cookies auf unserer Seite, bieten wir Ihnen in unserer Datenschutzbestimmung.

Ok