Wir freuen uns Ihnen hier unseren Allmenröder Feuerwehrverein näher vorstellen zu dürfen und Sie mit unserer Arbeit vertraut zu machen.

Die Freiwillige Feuerwehr ist der der wohl noch älteste existierende Verein in Allmenrod. Es existiert eine Original Satzung aus dem Jahr 1898.

Das noch vorhandene Protokollbuch beginnt im Jahre 1903.


Zur damaligen Zeit bildeten Allmenrod und Sickendorf eine Wehr, wobei sich Gerätehaus und Geräte in Allmenrod befanden.

Per 2006 hatte die Allmenröder Wehr 65 Mitglieder. Davon gehörten 14 der Einsatzabteilung an. 14 Kinder besuchen die Jugendfeuerwehr.

Der Vorstand der Feuerwehr Allmenrod setzte sich 2006 wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Günter Brähler
2. Vorsitzender Marco Gerbig und Florian Brähler,
Sprecher (Wehrführer) Lars Habermehl
Kassenwart: Thorsten Becht
Schriftführerin Christiane Gerbig und Jugendwart Marcel Rockel.


Am 31.12.2011 setzte sich der Vorstand so zusammen:

Vorsitzender: Bernhard Dittrich
Stellv. Vorsitzender: Jörg Hauer: Marco Gerbig
Kassenwart: Thorsten Becht
Schriftführerrin: Christiane Gerbig

Die letzten größeren Einsätze mit Allmenröder Beteiligung waren zwei Brände in Allmenrod (Albert Hedtrich, Beton- und Kunststoffindustrie Schlinsog heutige miral), sowie einige Brände in Lauterbach (Traditionsgaststätte Wachtel, Holzwerk der Riedesel, Schreinerei Wacker, Firma STI, Firma Jöckel). Hin und wieder wurde die Feuerwehr Allmenrod zu technischen Hilfeleistungen und kleineren Bränden gerufen.

1975 wurde die Jugendfeuerwehr vom damaligen Wehrführer Erwin Deubel und Jugendwart Albert Brähler gegründet. In der bisherigen 30-jährigen Jugenfeuerwehr-Geschichte wurden bei Wettkämpfen beachtliche Erfolge erzielt. Natürlich kam die Jugendarbeit nicht zu kurz, es wurden immer wieder Zeltlager und gemeinsame Jugendfeuerwehrtreffen besucht, außerdem wurde an Fahrten und Wanderungen teilgenommen. Der größte Teil der heutigen Wehr stammt aus der eigenen Jugendfeuerwehr.

Auch in der aktiven Wehr wurden neben den Einsätzen und Ausbildungen verschiedene Freizeitaktivitäten, wie z.B. Fahrten und Besichtigungen und Teilnahme an Feuerwehrfesten durchgeführt.

Nachdem das alte Spritzenhaus aus den fünfziger Jahren nicht mehr zeitgerecht war, wurde 1984 an das nicht mehr benutzte Backhaus und Wäschereigebäude eine Fahrzeughalle angebaut. Im alten Backhaus wurden in Eigenleistung sanitäre Anlagen, Umkleideräume, sowie Lehrräume speziell für die Jugendfeuerwehr errichtet.Fortan wurde dieses gebäude als Feuerwehrhaus benutzt.

Nach dem Zusammenschluss der Wehren Allmenrod, Heblos und Sickendorf wird seit 2008 nur noch das erweiterte Feuerwehrhaus in Sickendorf genutzt. Das bisherige Allmenröder Feuerwehrhaus wurde von der Stadt Lauterbach verkauft und einer anderen Bestimmung übergeben.

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Wir sind berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen.

Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.



Bei Fragen zur Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte an eines unserer Vorstandsmitglieder.

Anschrift:
Bernhard Dittrich
Feuerwehrverein Allmenrod

Abelsweg 25
36341 Lauterbach - Allmenrod
Telefon: 06641 / 62631
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir hoffen, dass der Verein Freiwillige Feuerwehr Allmenrod noch viele lange Jahre bestehen wird und wünschen allen Besuchern noch viel kurzweil auf der Feuerwehrhomepage.

Der Vorstand des Feuerwehrvereins Allmenrod