Brandeinsatz > Sonstiges

Einsatzart: Brandeinsatz / Mittelbrand
Datum & Uhrzeit: 27.07.2019 - 11:58 Uhr Zugriffe: 44
Einsatzort: Lauterbach-Maar, / Bundesstraße 254 Maar -> Reuters

F Wald 2 - Getreidefelder in Brand mit der Gefahr auf weitere Ausdehnung

UPDATE: Lauterbach-Maar, 02.08.2019
Stromkabel abgerissen, Feld in Brand gesetzt. Der entstandene Schaden beträgt rund 51.000 Euro
Ein herabgerissenes Stromkabel war die Ursache für einen Feldbrand am vergangenen Samstagmittag (27.7.) in der Feldgemarkung von Lauterbach/Maar, teilt die Polizei mit. Am Kabel hängengeblieben. Ein Landwirt fuhr mit einem Abschiebewagen auf dem abgeernteten Feld. Während des Betriebes hatte er eine Klappe des Wagens ausgefahren und blieb damit an dem Kabel hängen. Dadurch riss das Hochspannungskabel und entzündete beim Herabfallen das Stoppelfeld. In Reuters und teilen von Wallenrod fiel daraufhin für rund eine Stunde der Strom aus. Auch in der Nähe befindliche Pumpen der Wasserwerke Lauterbach waren von dem Stromausfall betroffen. Vor Ort befanden sich die Feuerwehren von Lauterbach und Maar sowie Angestellte des Energieversorgers OVAG im Einsatz. Der entstandene Schaden beträgt rund 51.000 Euro.
 
Lauterbach-Maar, 28.07.2019
Großbrand zwischen Maar und Reuters Oberleitungen verursachen vermutlich Brand
Um 12:01 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Flächenbrand bei Lauterbach-Maar. Eine Oberleitung der OVAG wurde in Mitleidenschaft gezogen. Strommaste knickten im oberen Bereich einfach um. Die B254 von Maar Richtung Reuters musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. 54 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr, Löschzüge Ost und Mitte der Freiwilligen Feuerwehr Lauterbach, sowie der Rettungsdienst und die Polizei mit vier Streifenwagen waren im Einsatz. Die OVAG hatte den Strom zwar abgeschaltet, eine Erdung war noch nicht erfolgt, sodass die Feuerwehr noch nicht Löschen konnte. Von zwei Strommasten waren die Querstreben umgeknickt und Leitungen auf das Getreidefeld gefallen. Es muss wohl ein Lichtbogen gegeben haben, der das Getreide in Brand gesetzt hatte. Die Bundesstraße B254 war für Stunden gesperrt. Man wollte kein Risiko eingehen, so die Feuerwehr. Ein Abrollbehälter mit 15.000 Liter Wasser stand auch bereit. Ein Landwirt zog mit seinem Schlepper einen Schutzstreifen um das Feld gepflügt und diesen mit Wasser gewässert, sodass das Feuer sich nicht weiter ausbreiten konnte. Als die OVAG die Leitungen geerdet hatte, war ein Löschen nicht mehr erforderlich. Von der Abschaltung der Stromversorgung war auch Reuters betroffen. Vor Ort waren neben der OVAG-Netz auch die Stadtwerke Lauterbach. Von der Stromabschaltung waren auch die Pumpen der Brunnen in der Nähe betroffen. Über die Schadenshöhe kann noch keine Angaben gemacht werden. In den Abendstunden waren Mitarbeiter noch mit dem Reparieren der Leitungen beschäftigt. Der Ort Reuters hatte durch eine Ringschaltung wieder Strom.
 
Text: German BaseStream

weiterführende Informationen : Presselink Presselink Presselink
alarmierte Organisationen: Löschzug Lauterbach-Mitte, Florian Lauterbach 01, Löschzug Lauterbach-Ost, Florian Lauterbach 02

eingesetzte Fahrzeuge: ELW 1 - Löschzug Lauterbach-Mitte LF 20/16 - Löschzug Lauterbach-Mitte HLF 20/16 - Löschzug Lauterbach-Mitte TSF-W - Löschzug Lauterbach-Ost TSF - Löschzug Lauterbach-Ost MTW - Löschzug Lauterbach-Ost MTW - Löschzug Lauterbach-Süd TLF 24/48 - Löschzug Lauterbach-Mitte MTW - Löschzug Lauterbach-Mitte WLF 1 - Löschzug Lauterbach-Mitte VRW  -  Löschzug Lauterbach-Mitte